No Gos beim Date

So ihr Lieben! Mich hat ein ganz netter Brief einer Leserin erreicht. Ich möchte euch den nicht vorenthalten denn ihr Wunsch soll mir Befehl sein. Ich bin schon auf der Suche nach Dingen, die ich für den nächsten Artikel verwenden könnte. Doch lest selbst – und wenn es etwas gibt, dass ich als abtörnend erwähnen soll, dann schickt mir einfach eine Nachricht!

Liebe Natalia,

Niemals Socken beim Sex!
Niemals Socken beim Sex!

ich finde deine Dating Ratschläge einfach klasse. Genau wie du habe ich die Erfahrung gemacht, dass es Sinn macht sich bei einem kostenpflichtigen Dating Portal anzumelden. Wer nämlich bereit ist zu zahlen, dem ist es auch Ernst mit der Suche nach unverbindlichem Sex. Ich habe auf solch einer Seite den Mann gefunden, mit dem ich jetzt ein extrem geiles Verhältnis habe. Wozu soll man denn auch weiter suchen wenn man den Partner gefunden hat, mit dem man den Sex seines Lebens erlebt? Wir beide drehen mittlerweile zusammen sogar Amateur Pornos 🙂

Aber auch bei unserem ersten Date wäre beinahe alles schief gelaufen. Uns war zwar beiden klar, dass wir erst einmal ausprobieren müssen ob wir sexuelle zusammen passen. Aber als er nackt vor mir stand und noch seine Socken an hatte, da verging mir wirklich jede Lust. Kann irgendjemand der Männerwelt bitte mal erklären, dass jeder Hauch von Erotik bei solch einem Anblick flöten geht!!!

Zum Glück hat er die Socken dann noch ausgezogen, sonst wäre aus uns beiden sicher keine Fick glückliche Beziehung geworden. Vielleicht könntest du in einem deiner nächsten Artikel auf solch kleine Benimm Regeln eingehen? Oder vielmehr auf solche Dinge, die Frauen total abtörnen. Sicher gibt es auch Dinge, die Männer stören. Aber das weißt du ja sicher besser als ich. Ich werde deinen Blog auch weiterhin aufmerksam lesen.

Liebe Grüße, Heike

Ein Gedanke zu „No Gos beim Date“

  1. Oh ja – das mit den Socken habe ich leider auch schon zwei mal erleben müssen.

    Nix gegen einen Quickie.Aber entweder, man reißt sich die kompletten Kleider vom Leibe oder beschränkt sich auf das Nötigste. Aber nur die Socken anlassen (wie ich es zwei mal erleben durfte) geht gar nicht.

    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.